Das bin ich

Nicole Bienge

Ich bin eine Tochter des Ostens: geboren in Königs Wusterhausen, aufgewachsen im dörflichen Zeesen. 1989 wurde ich noch in der DDR eingeschult. Und dann kam so einiges anders. Meine Eltern mussten ihr Leben umkrempeln und ich wurde mit meiner Generation in ein großes Experiment geworfen. Die Lehrkräfte und Schulgebäude blieben; die Lehrpläne waren für alle neu. Als ich 2002 das Studium der Sozialwissenschaften an der Humboldt-Universität begann, war ich wieder mittendrin in einem Systemwechsel: im ersten Bachelor-Jahrgang der Universität. Auch hierbei war meine Generation wieder „Versuchskaninchen“. Flexibel zu sein und zu akzeptieren, dass das Leben Veränderung bedeutet, habe ich gelernt. Aber eben auch, dass man Dinge mitgestalten kann.

Politische Stationen

  • Mitglied des Kreisvorstandes der SPD Marzahn-Hellersdorf seit April 2018
  • Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen Marzahn-Hellersdorf (ASF) seit Januar 2018
  • Mitglied des Landesvorstandes der ASF Berlin seit März 2018
  • Landesparteitagsdelegierte seit April 2018
  • Mitglied der organisationspolitischen Kommission der SPD Berlin seit April 2018
  • Schriftführerin der SPD queer Marzahn-Hellersdorf seit Januar 2020
  • Beisitzerin der AG Selbst Aktiv Marzahn-Hellersdorf seit Juli 2019
  • Stellvertretende Vorsitzende der SPD-Kaulsdorf Nord, Mahlsdorf Nord seit März 2016
  • Bürgerdeputierte im Ausschuss für Kultur und Weiterbildung 2017-2020
  • Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands seit März 2005